platzhalter_Logo_Bad_Hose

Wer wir sind?

Hi! Wir sind das Jugendforum BadHoSe! Wir sind eine Gruppe junger Menschen aus Bad Schandau, Hohnstein und Sebnitz, die sich dafür interessieren, was in unserer Gegend so passiert. Wir treffen uns regelmäßig und tauschen uns aus über Dinge, die uns bewegen, schmieden Pläne, was man verändern könnte, und planen Projekte. Dafür haben wir Gelder im Jugendfond zur Verfügung. Gemeinsam entscheiden wir dann, für welche Projekte das Geld eingesetzt wird. Wenn auch du eine Projektidee hast, die zu den Zielen von „Demokratie leben!“ passt, dann füll unseren Antrag für ein Jugendfond-Projekt aus.

Du kannst dich natürlich auch melden, falls du Lust hast dem Jugendforum beizutreten. Das Jugendforum ist für junge Leute wie dich, die sich für ein besseres Miteinander engagieren, ihre Umgebung aktiv mitgestalten wollen und sich für Vielfalt und Toleranz einsetzen.

Förderkriterien zum Jugendfonds

 

Kriterien des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und des Jugendforums „BadHoSe“

Die Projekte müssen:

1

Bewirken, dass sich Menschen mit unterschiedlicher Herkunft, Religion und Weltanschauung respektieren, schätzen und akzeptieren.

2

Von Jugendlichen zwischen 14 und 27 Jahren beantragt werden, welche selbst die Ideengeber sind und den Antrag selbst verfassen.

3

Junge Menschen zwischen 6-27 Jahren als Zielgruppe haben.

4

Alle an der Umsetzung beteiligten Personen mitbestimmen

5

Realisierbar, gemeinnützig und unparteiisch

6

Auf einem Projekt- und Finanzplan basieren, der angibt wieviel Geld wofür ausgegeben werden soll.

7

Auf einer vorab getätigten Beratung durch das Jugendforum basieren.

8

Einen nicht-kommerziellen Charakter Zum Beispiel Verpflegung kann nur dann gefördert werden, wenn kein Gewinn erzielt wird.

9

dauerhafte Anschaffungen (maximal 410 Euro) nach Ablauf des Projekts der Allgemeinheit zur Verfügung stellen

Projekte müssen mindestens zwei  der weiteren Kriterien erfüllen:

a

Menschen mit unterschiedlicher Herkunft kommen zusammen: Das Projekt fördert Integration.

b

Bürgerinnen und Bürger engagieren sich.

c

Menschen mit unterschiedlichen (Jugend)Kulturen, Geschichten und Interessen kommen zusammen: Das Projekt soll Brücken bauen.

d

Das Projekt ist nachhaltig, zum Beispiel sichtbar, mehrmals oder über einen längeren Zeitraum durchführbar.

e

Das Projekt fördert den Zusammenhalt.

f

Das Projekt ist international.

g

Das Projekt ist umwelt-und ressourcenschonend.

Wer sind wir

Helena

Hallo, mein Name ist Helena May, ich bin 17 Jahre alt und wohne in Sebnitz. Aktuell besuche ich hier die 11. Klasse des Goethe-Gymnasiums, an dem ich 2023 auch mein Abitur machen werde.

Da ich mich gerne für Menschen in meinem Alter einsetze und es liebe die verschiedensten Ideen umzusetzen, bin ich Mitglied des Jugendforums und freue mich auf eine effektive Zusammenarbeit.

Anna

Ich bin Anna,17 Jahre alt und komme aus dem kleinen Dorf Heeselicht. Zurzeit besuche ich die Schule, Goethe-Gymnasium Sebnitz, und spiele in meiner Freizeit Fußball. Mithilfe des Jugendforums möchte ich, dass Jugendliche eine Stimme bekommen und mit entscheiden können was in ihrer Umgebung geschieht.

Jonas

Grüße, meine Name ist Jonas Frei, ich bin 19 Jahre alt und lebe gerade in Dresden und Sebnitz. Ich studiere Informatik und war früher aktiv im Schülerrat, auch 2 Jahre Schülersprecher und hab in vielen anderen Gremien und Aktionen mitgearbeitet und mach es immer noch. Ich möchte im Jugendforum mit meiner Erfahrung bereichern aber habe auch noch eine Menge Ideen die umgesetzt werden wollen.

Paul

Ich heiße Paul und bin 21 Jahre alt. Ich studiere in Dresden Lehramt für Mathe und Gemeinschaftskunde, deshalb wohne ich auch in Dresden und in Sebnitz.

Ich bin der Meinung, dass die Interessen unserer Generation zu wenig Beachtung finden – ganz besonders in der Kommunalpolitik. Deshalb bin ich im Jugendforum aktiv, um jungen Menschen eine Stimme zu geben. Gleichzeitig möchte ich Jugendliche motivieren, unsere Heimat mitzugestalten – egal ob mit Projekten, in Vereinen oder mit Ideen für bessere Jugendpolitik.

Wie arbeitet das Jugendforum BadHoSe?

Wir bestehen aus Jugendlichen zwischen 12 und 27 Jahren und werden uns mindestens einmal im Viertel Jahr treffen um eure Anträge zu bearbeiten. In Realität wird es wahrscheinlich deutlich öfter sein, sodass ihr nicht lange auf unsere Entscheidung warten müsst.

Wir leiten und organisieren uns selbst und unsere Hauptaufgabe ist das Bearbeiten von euren Projektanträgen. Dazu zählen die Entgegennahme, die Beratung und die Prüfung eurer Anträge. Und wenn das getan ist, sprechen wir eine Förderempfehlung/Entscheidung aus. Bei all dem möchten wir mit den Projekten die Stärkung der Zivilgesellschaft, die Förderung von Demokratie und Vielfalt, und die Steigerung von Jugendbeteiligung in den drei Kommunen unterstützen.

Alle von uns sind Teil der Jury. Wenn du auch Teil werden möchtest kannst du das bei unseren Viertel jährlichen Treffen machen.

Bitte beachte aber, dass du dann für 1 Jahr Teil des Jugendforums bist.

Nun noch etwas zu der Abstimmung über eure Projektanträge

Je nachdem wie viel Geld ihr beantragt, braucht es in der Jury die entsprechende Mehrheit:

  • Hat die Jury 3 Mitglieder, muss die ganze Jury zur Abstimmung anwesend sein. Besitzt die Jury 4 oder mehr Mitglieder, müssen mindestens 50% der Jury zur Abstimmung anwesend sein.
  • Für Summen bis 500€ reicht die einfache Mehrheit der Jury, heißt mindestens die Hälfte der anwesenden Mitglieder muss für euren Vorschlag stimmen.
  • Für Summen zwischen 501€- 1000€ braucht es mindestens eine 2/3 Mehrheit.
  • Habt ihr ein ganz großes Projekt, also alles über 1001€ benötigt es einen Konsens von uns. Das heißt keiner von uns darf dagegen sein.

Falls du mehr wissen möchtest, frag uns einfach. 😀

ANSPRECHPARTNERIN

Lisa Grundler

Hat eure gemeinnützige Organisation eine Projektidee, die zu den oben genannten Zielen passt? Die Koordinierungs-und Fachstelle kann dir im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie helfen, Fördermittel für dein Projekt zu beantragen. Lisa Grundler berät dich gerne und beantwortet all deine Fragen.

Lisa Grundler
Referentin für Partnerschaften für Demokratie Sebnitz

Schandauer Str. 8a,
01855 Sebnitz

l.grundler@aktion-zivilcourage.de
0173/721 9445